Sonntag, 16. Februar 2020
Home > Aktuell > Baumfällungen in der Bahnhofstraße

Baumfällungen in der Bahnhofstraße

Baumfällung

Die BVG wird in der 10. Kalenderwoche 2020 in der Bahnhofstraße auf Höhe der Hausnummer 10 vier Linden fällen, um zwie neue Haltestellen zu schaffen. Die rechtlichen Voraussetzungen wurden geprüft. In der Pressemitteilung des Bezirksamtes Treptow-Köpenick vom 3.2.2020 wird dazu ausgeführt:

„Der Tatbestand einer Legalausnahme gemäß § 39 Absatz.5 Satz 2 Nr. 2 BNatSchG ist geprüft und gegeben, da ein öffentliches Interesse besteht und die Verkehrssicherheit weder auf andere Weise noch zu anderer Zeit gewährleistet werden kann.

Die Notwendigkeit der Fällung der Bäume außerhalb wie folgt begründet:

Für die Fällungen müsste die Fahrleitungsanlage und die Straßenbahn außer Betrieb genommen werden.
Schienenersatzverkehr müsste eingerichtet werden.
Es müsste in den Individualverkehr (Einholung der Anordnung über die VLB) eingegriffen werden.
Die Lichtsignalanlagen müssten angepasst werden (Zustimmung der VLB usw. erforderlich).

Unabhängig von diesem erheblichen Aufwand wäre es für Anwohnerinnen und Anwohner, Gewerbetreibende und Verkehrsteilnehmer nicht vermittelbar, dass einige Tage vor einer Sperrung des betreffenden Straßen(bahn)abschnittes mit allen Konsequenzen, ausschließlich für die Baumfällungen diese Eingriffe mit den erläuterten erheblichen Einschränkungen im Vorfeld separat vorgenommen werden würden.

Der Baumwert dieser Bäume wurde ermittelt und der Verursacher gleicht dies entsprechend aus.“

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.
✖   (Hinweis schließen)