Montag, 20. Mai 2024
Home > Aktuell > 1. Mai 2024 – Tag der redaktionellen Arbeit!

1. Mai 2024 – Tag der redaktionellen Arbeit!

„Tag der redaktionellen Arbeit;“ Der Wert der redaktionellen Arbeit entscheidet über die Zukunft und muss durchgängig neu bewertet werden!

Europa steht heute vielen Gefahren gegenüber. Klimawandel, Globalisierung der Finanzmärkte — aber auch ganz neue innere, äußere und systemische Gefahren bedrohen Europa in seiner Existenz.

Wo liegen die Dreh- und Angelpunkte der Entwicklung? Wo werden sich Politik, Bürger und Interessengruppen neu aufstellen und wappnen müssen? — Wo wird das Wissen und die Kontrolle um die Entstehung des „Neuen“ und um die Schaffung neuer zukünftiger wirtschaftlicher Stabilität liegen?

Es geht darum das europäische Kultur- und Wirtschaftsmodell in all seinen Facetten zukunftsfähig zu machen! Digitale Innovationen, Medieninnovationen und vor allem die allseitige Einführung von Systemen mit „selbstlernfähigen Sprachmodellen“ sorgen für einen massiven Zivilisationsbruch. Dieser ist nur mit dem Beginn des Industriezeitalters vergleichbar ist, als neue Klassen von Arbeitern und Angestellten entstanden, die wirtschaftliche Arbeitsteilungen revolutionierten.

Publizistik, Politik, angewandte Geistes- und Sozialwissenschaften, Künste und Kultur und vor allem die Wirtschaftswissenschaften stehen vor einer ganz neuen emergenten Daten- und Maschinenwelt, in die kein Mensch mehr hineinschauen kann.

Redaktionelle Arbeit, humanes und evidenzbasiertes Denken werden für Europa zukunftsentscheidend!

Am 1. Mai 2024 wurde deshalb erstmals zum Tag der redaktionellen Arbeit aufgerufen!