Donnerstag, 18. Juli 2019
Home > Bezirk > Polizeibericht vom 20.06.2019

Polizeibericht vom 20.06.2019

Polizei Berlin

20.06.2019 | Altglienicke: Fahrradfahrerin schwer verletzt

Multiple Frakturen erlitt heute Morgen eine junge Frau bei einem Verkehrsunfall in Altglienicke. Nach den bisherigen Ermittlungen und Angaben von Zeugen befuhr die 20-Jährige mit ihrem Trekkingrad gegen 8.20 Uhr die Rudower Straße aus Richtung Grünauer Straße kommend und bog nach links in die Wegedornstraße ab. Dabei erfasste sie ein Autofahrer, der bei Grün nach rechts in die Wegedornstraße abbog. Eine Besatzung eines Krankentransportunternehmens leistete bis zum Eintreffen des Notarztes und weiterer Rettungskräfte Erste Hilfe. Anschließend brachten sie die schwer verletzte Radfahrerin zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der 77-jährige Autofahrer blieb unverletzt.

20.06.2019 | Köpenick: Transporter brannte erneut

In der vergangenen Nacht brannte erneut ein Transporter in Köpenick, der bereits in der Nacht zuvor in derselben Straße in Flammen stand. Um kurz nach 2 Uhr bemerkten Zeugen das Feuer an dem am Stellingdamm abgestellten Fiat Doblo und alarmierten die Berliner Feuerwehr, die den Brand löschte. Verletzte und weitere beschädigte Fahrzeuge gab es nicht. Ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt ermittelt.

Ursprungsmeldungen Nr. 1478 und 1479 vom 19. Juni 2019: Autos angezündet
In Weißensee und Köpenick zündeten Unbekannte in der vergangenen Nacht ein Auto und einen Transporter an. In beiden Fällen, bei denen es keine Verletzten gab, ermittelt ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt.
Nr. 1478
Eine Anwohnerin bemerkte einen brennenden Renault gegen 0.50 Uhr in der Falkenberger Straße und alarmierte Polizei und Feuerwehr zum dortigen Anwohnerparkplatz. Zuerst am Ort eingetroffenen Polizisten gelang es, das Feuer zu löschen. Es entstand Sachschaden im vorderen Bereich des Wagens.
Nr. 1479
Gegen 2.15 Uhr bemerkte eine Passantin einen brennenden Kleintransporter, der am Stellingdamm abgestellt war, und alarmierte die Rettungskräfte. Ein Übergreifen der Flammen auf andere geparkte Fahrzeuge konnte durch Feuerwehr und Polizei verhindert werden. Der Fiat wurde im hinteren Bereich beschädigt

18.06.2019 | Plänterwald: Fremdenfeindlich beleidigt

Unbekannte beleidigten gestern Nachmittag eine Jugendliche im Ortsteil Plänterwald. Ersten Ermittlungen zufolge stand die 15-Jährige gegen 15.30 Uhr gemeinsam mit einem 19 Jahre alten Bekannten an einer Haltestelle in der Neue Krugallee, als sie von zwei Radfahrern fremdenfeindlich beleidigt worden sei. Als sich ihr Begleiter schützend vor sie stellte, stiegen die Männer von ihren Rädern. Einer soll einen Schlagring hervorgeholt und mit diesem mehrfach nach dem jungen Mann geschlagen haben. Der 19-Jährige konnte den Schlägen ausweichen. Als sich ein Passant zwischen die Kontrahenten stellte, flüchteten die beiden Unbekannten. Verletzt wurde niemand.

17.06.2019 | Adlershof: Nach Autodiebstahl – Polizei bittet um Mithilfe

Mit der Veröffentlichung von Bildern sucht die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 6 nach einem Unbekannten. Der Mann steht im Verdacht, in der Nacht vom 8. auf den 9. Oktober 2018 den Ford Mondeo eines damals 40-Jährigen aus Adlershof entwendet zu haben. Der Halter hatte gegen 18.45 Uhr das Fahrzeug in der Nipkowstraße abgestellt. Am nächsten Morgen stellte er gegen 6.15 Uhr fest, dass das Fahrzeug gestohlen worden war.
Bildvergrößerung: Gestohlenes Fahrzeug
Gestohlenes Fahrzeug

Der mutmaßliche Autodieb wurde gegen 3.50 Uhr in der Berliner Straße in Schönefeld bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung geblitzt.

Die Kriminalpolizei fragt:

Wer kennt den abgebildeten Mann und/oder kann Angaben zu seinem Aufenthalt machen?
Wer kann Angaben zum Verbleib des entwendeten Fahrzeugs, ein brauner Ford Mondeo Kombi, machen?

Hinweise bitte an das zuständige Fachkommissariat der Polizeidirektion 6 in der Märkischen Allee 174 in 12681 Berlin-Marzahn unter den Telefonnummern (030) 4664-672260 (zu Bürodienstzeiten) oder (030) 4664-671100 (außerhalb der Bürodienstzeiten) oder eine andere Polizeidienststelle.

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.